Zur Edelkastanie

Das Heurigenrestaurant in Forchtenstein

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Anton Sauerzapf, Kreitenweg 11

Wissenswert: Kastanie, kleine Gattung mit zwölf Arten Laub werfender Bäume und Sträucher aus der Familie der Buchengewächse. Kastanien kommen ursprünglich in warmgemäßigten Gebieten im Osten Nordamerikas, in Südeuropa, Nordafrika und Ostasien vor. Typisch sind ihre schlanken, am Rand stark gezähnten Blätter und die auffälligen, männlichen, aufrechten Blütenähren. Mehrere Arten liefern wertvolles und dauerhaftes Nutzholz, das z. B. für Eisenbahnschwellen, Viehzäune und Holzfässer verwendet wird, sowie Früchte, die als Nahrungsmittel dienen. Diese werden auch Esskastanien – im Unterschied zu den nicht essbaren Rosskastanien– oder Maronen bzw. Maroni genannt, sind ausgesprochen mineralstoffreich und enthalten darüber hinaus einen hohen Anteil an Eiweiß und Vitaminen. Sie sind von einer stacheligen Hülle umgeben, die sich bei der Reife mit vier Klappen sternförmig öffnet und die braunen Nüsse freigibt.

In Europa ist nur eine Art heimisch, die Edel- oder Esskastanie, die die Römer in Mitteleuropa sowie in England einführten. Sie ist die bestandsbildende Baumart einer eigenen Waldzone, die in etwa 300 Meter Meereshöhe kennzeichnend für das Mittelmeergebiet ist. Ihre Früchte werden schon seit der Antike genutzt. Man kann sie sowohl gekocht als auch geröstet zu Gemüse sowie zu Mehl verarbeiten, aus dem Brot gebacken werden kann. Die Amerikanische Kastanie ist ein stattlicher, bis etwa 30 Meter hoher Baum, der früher in den Wäldern im Osten der Vereinigten Staaten sehr häufig zu finden war und ebenfalls sehr wohlschmeckende Früchte liefert. Leider ist er inzwischen durch eine gegen Ende des letzten Jahrhunderts aus Asien eingeschleppte Pilzkrankheit fast ausgerottet worden.

Systematische Einordnung: Kastanien bilden die Gattung Castanea der Familie Fagaceae. Die Edel- oder Esskastanie wird botanisch als Castanea sativa, die Amerikanische Kastanie als Castanea dentata bezeichnet.

Entnommen aus: Encarta 99. Microsoft 99.