Zur Edelkastanie

Das Heurigenrestaurant in Forchtenstein

Geschichte

Anton Sauerzapfs Mutter erbte im Jahre 1967 einen Weingarten, dessen Trauben sein Vater kurzerhand im eigenen Hauskeller einpresste. Bereits ein Jahr später begann der Ausschank in den Kellerräumen des Hauses. Aufgrund der großen Beliebtheit vermochte das Kellergewölbe die eingeschworene Genießergemeinde nicht mehr zu fassen. Daher beschloss der Hausherr ein zusätzliches Gebäude zu errichten, das 1975 fertig gestellt wurde.

Nach vielen Jahren reger Betriebsamkeit beschloss der nunmehr neue Inhaber, Anton Sauerzapf, aufgrund Platzmangels und neuer gesetzlicher Bestimmungen ein weiteres Mal anzubauen und eröffnete am 7. März 1997 nach langen Umbauten das Heurigenrestaurant zur Edelkastanie. Mit seinen innovativen Ideen und Vorstellungen schuf er eine einzigartige Kombination aus gemütlicher Schanigartenatmosphäre und unauffälliger Modernität.